4.10.18 - Bulletin: Neue Kirchenratsschreiberin gewählt

Bild Sandra Felber<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-gl.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>9</div><div class='bid' style='display:none;'>690</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>
Sandra Felber heisst die neue Kirchenratsschreiberin der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Glarus. Sie tritt die Stelle am 1. Mai 2019 an.
Madeleine Kuhn-Baer,
Der langjährige Sekretariatsleiter der Reformierten Landeskirche, Markus Beerli, wird im Mai 2019 pensioniert. Als Nachfolgerin hat der kantonale Kirchenrat die 48-jährige Sandra Felber aus Rüti ZH gewählt. Sie arbeitet aktuell als administrative Leiterin der reformierten Kirchgemeinde Rüti ZH.
Die neue Kirchenratsschreiberin hat Wurzeln im Glarnerland: Ihre Grossmutter war Glarnerin. Die Familie übersiedelte jedoch bereits in jungen Jahren ins Zürcher Oberland. Ins Glarnerland kamen sie dann oft für Wanderungen oder zum Skifahren.
Sandra Felber besuchte nach der Sekundarschule eine Handelsschule in Neuenburg und absolvierte anschliessend eine Lehre als Teleoperatrice bei der Fernmeldedirektion in Zürich sowie später einen Fachkurs Buchhaltung. Die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen arbeitete als Sachbearbeiterin in diversen Sekretariaten, ehe sie 2012 zur reformierten Kirchgemeinde Rüti kam.
Vor zwei Jahren machte sie einen Diplomlehrgang «Management in Nonprofit-Organisationen». Die Anstellung bei der Glarner Landeskirche gebe ihr die Chance, ihr Wissen aus dieser Weiterbildung und ihre Berufserfahrung aus dem kirchlichen Umfeld zu nutzen und einzubringen, sagte sie auf Anfrage. Sie freue sich auf die neue Herausforderung.

Madeleine Kuhn-Baer, Medienbeauftragte