Rückblick zum Konf-Erlebnistag 2019

Spielerische Selbstverteidigung <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-gl.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>204</div><div class='bid' style='display:none;'>1318</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>
Spielerische Selbstverteidigung
Wann sonst kann im Konf schon einmal gekämpft werden?
Peter Hofmann,
Am schulfreien 1. November trafen sich 74 Jugendliche zum kantonalen Konf-Erlebnistag in Mollis. Unter der Leitung von Pfarrer Edi Aerni lernte man sich in der Kirche spielerisch kennen. Danach ging es in die Workshops. Jene Jugendlichen, die den Workshop "Judo-Spirit" gewählt hatten, wurden in zwei Kleinbussen ins Judo-Kampfcenter Do-Jigo Niederurnen chauffiert, wo sie von Alexandra Schiesser (5. Meistergrad) und zwei weiteren Trainerinnen empfangen wurden. Andere Konfirmanden und Konfirmandinnen bereiteten für die beiden Pausen feine Apéro-Häppchen vor, stellten sich im Escape-Room kniffligen Rätselaufgaben, begegneten sich in der Kirche mit allen Sinnen oder lauschten wahren Geschichten, die sich unglaublich anhörten, aber wahr sind. Als gemeinsamer Abschluss wurde ein Jugendgottesdienst gefeiert zum Motto von Golä: Wie ne wisse Schwan.
Konf-Erlebnistag 2019
20.11.2019
34 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Pfarrteam und Weitere