12.3.20 – Bulletin: Fünf Rücktritte im reformierten Kirchenrat Ennenda

Kirche Ennenda<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-gl.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>9</div><div class='bid' style='display:none;'>1694</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>
Der kantonale Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten Landeskirche teilt mit, dass fünf von sechs Mitgliedern des Kirchenrates Ennenda per sofort von ihrem Amt zurückgetreten sind, darunter die Präsidentin Cornelia Deuber.
Madeleine Kuhn-Baer,
Grund sind unüberbrückbare Differenzen innerhalb des Rates. Diese sind sowohl auf persönliche Spannungen als auch auf solche theologisch-geistlicher Natur zurückzuführen.

Mit diesem kollektiven Rücktritt verbleibt nur ein einziges Mitglied in der Exekutive der Kirchgemeinde Ennenda. Somit ist das Gremium nicht mehr beschlussfähig. Im Sinne einer aufsichtsrechtlichen Massnahme hat der Kantonale Kirchenrat einen Sachwalter eingesetzt, der per sofort die Führung der Amtsgeschäfte übernimmt. (mitg.)