28. Oktober 2020 – Podiumsdiskussion Konzern- verantwortungsinitiative

meeting-1002800_1920 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;pixabay,&nbsp;free&nbsp;picture)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-gl.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>127</div><div class='bid' style='display:none;'>2002</div><div class='usr' style='display:none;'>88</div>

Mittwoch, 28. Oktober 2020
19.30 Uhr, Fridolinsheim Glarus



Ende November stimmen wir über die Konzernverantwortungsinitiative ab. Diese will, dass Konzerne mit Sitz in der Schweiz für Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden ihrer Tochterfirmen im Ausland haftbar gemacht werden können. Dabei engagieren sich auch kirchliche Kreise im Abstimmungskampf, was nicht überall auf Gegenliebe stösst.





An der Podiumsdiskussion teilnehmen werden:

PRO
• Pfarrer Jan Tschannen, Brot für alle
• Martin Landolt, Nationalrat Kanton Glarus, Eidg. Dipl. Betriebsökonom HWV

KONTRA
• Ruedi Noser, Ständerat Kanton Zürich, Eidg. Dipl. Elektroingenieur
• Pfr. Dr. iur. Ulrich Knoepfel, Kirchenratspräsident der Evang.-Ref. Landeskirche des Kantons Glarus

Moderation
• Martin Beglinger, Journalist, Glarus