Weiterbildung Grenzverletzungen, Nähe und Distanz

Sa. 22.02.2020, 09.00 bis 12.00 Uhr
KGH Glarus
Kirchliche Mitarbeitende, die regelmässig seelsorgerisch tätig oder in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert sind, müssen laut Reglement mindestens alle drei Jahre eine Weiterbildung zum Thema Grenz-verletzungen besuchen. Deshalb organisiert die Evangelisch-Reformierte Landeskirche in Zusammenarbeit mit der Fachstelle «Limita» aktuell zwei Schulungen für Mitarbeitende und Behördenmitglieder.
Die Weiterbildung der Mitarbeitenden findet am 22. Februar statt und befasst sich mit der gezielten Aufklärung zum Thema Nähe, Distanz und Grenzverletzungen im Berufsalltag.
Die Behördenmitglieder werden an ihrer Schulung vom 13. Juni sensibilisiert, damit sie in der Lage sind, das Thema bei Mitarbeitergesprächen anzusprechen und bei Verdachtsfällen richtig zu reagieren.