Empfohlene Kollekten (Institutionen 3.7 – 3.11)

Nachfolgend sind die Werke der Kollektenliste 2022 mit den entsprecchenden Beschreibungen und Kontoangaben aufgeführt.

3.7 – Frauenzentrale Glarus

Die Frauenzentrale Glarus vertritt das Interesse von Frauen im Kanton Glarus seit 1957. Als Nonprofit-Organisation veranstaltet sie Anlässe und Kurse zu frauenspezifischen Themen und engagieren sich sowohl im sozialen wie auch im politischen Bereich. Sie vernetzen die Frauen im Kanton und schaffen Strukturen für den Informationsaustausch und gemeinsame Aktivitäten

Weitere Informationen sind auf der Homepage der Frauenzentrale Glarus abrufbar:
» frauenzentrale-glarus.ch

Bankverbindung:
Frauenzentrale des Kantons Glarus
Hintere Villastrasse 4
8755 Ennenda
IBAN

3.8 – Cevi Hirzli

CVJM / CVJF (kurz "Cevi") steht für "Christlicher Verein Junger Männer und Frauen" und ist die weltweit grösste christliche, überkonfessionelle Bewegung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Der Cevi umfasst verschiedene Arbeitsbereiche, denen allen gemeinsam ist, dass der christliche Glaube gelebt und weitergeben wird. Dies geschieht auf eine der Zielgruppe angepasste Art und Weise.
Im Cevi Hirzli, der Jungschi-Abteilung der Kirchgemeinde Bilten-Schänis, bestehen die Programme hauptsächlich aus Spiel und Sport im Wald, singen, basteln, Theater spielen, Geschichten hören, Gemeinschaft und vielem anderen. Der christliche Glaube ist uns dabei ein zentrales Anliegen. Unsere Programme sind für Kinder ab dem 5. Altersjahr geeignet und nach oben offen, ältere Kinder können als Leiter integriert werden.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Kirchenkreises Glarus Nord abrufbar:
» www.ref-kirchenkreisglarusnord.ch/cevi-hirzli

Bankverbindung:
CEVI Hirzli
Christian Isaak
8865 Bilten
IBAN CH89 0900 0000 8704 0874 1

3.9 – Verein Sunnähöräli Chliital

Die Vision eine Tagesstruktur und Krippe im Chliital zu führen, wurde von dem Verein Sunnähöräli als Projekt in Angriff genommen. Das Sunnähöräli soll als familienergänzende Betreuungsstätte im Chliital dienen. Den Eltern soll die Möglichkeit geboten werden, ihre Kinder von professionellem Personal ausserfamiliär betreuen zu lassen. Für die Zukunft ist ein generationenübergreifender Treffpunkt angedacht, bei welchem sich Jung und Alt an gemeinsamen Freizeitaktivitäten beteiligen und bereichern können. Somit wird die Beziehung zwischen den Generationen im Chliital gefördert.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Vereins Sunnähöräli abrufbar:
» www.sunnaehoeraeli.ch

Bankverbindung:
Verein Sunnähöräli
Allmeindstrasse 58
8765 Engi
IBAN CH68 0680 7710 0695 3090 3

3.10 – Krankenbegleitgruppen Glarnerland

In unserem Kanton gibt es vier lokale Krankenbegleitgruppen. Glarus/Glarus Nord, Sernftal, Schwanden und Umgebung sowie Glarner Hinterland. Viele Freiwillige stellen ihre Dienste diesen Krankenbegleitgruppen zur Verfügung. Sie verbringen Zeit mit kranken sowie einsamen Mitmenschen und machen Sterbebegleitungen. Diese wertvollen Einrichtungen der Nächstenliebe verdienen jede Unterstützung. Ist eine Institution noch so klein, hat sie dennoch einen steten Grundbedarf an Organisation, Administration und Weiterbildung zu bewältigen.

Weitere Informationen sind auf der Homepage der Krankenbegleitgruppen Glarnerland abrufbar:
» www.krabegl.ch

Bankverbindung Krankenbegleitgruppe Glarus / Glarus Nord:
Verein Krankenbegleitung Glarus und Glarus Nord
Glarner Kantonalbank
IBAN CH45 0077 3801 0347 0050 0

Bankverbindung Krankenbegleitgruppe Schwanden und Umgebung:
Krankenbegleitung Schwanden und Umgebung
Glarner Kantonalbank
IBAN CH28 0077 3000 5212 2717 5

Bankverbindung Krankenbegleitgruppe Glarner Hinterland:
Krankenbegleitgruppe Glarner Hinterland
Glarner Kantonalbank
IBAN CH22 0077 3801 0347 3370 0

Bankverbindung Krankenbegleitgruppe Sernftal:
Kranken- und Sterbebegleitung Sernftal
GRB Glarner Regionalbank
CH91 0680 7042 0110 2640 8

3.11 – Verein Chor der Nationen Glarus-Linth

Der Chor der Nationen soll Migrantinnen, Migranten und Einheimische im Bestreben unterstützen, auf einander zuzugehen und in einen interkulturellen Dialog zu treten, der über das Alltägliche hinaus geht und nachhaltig sein soll. Es geht um die Förderung der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Integration. Der Chor der Nationen übt und integriert musikalische Traditionen verschiedener kultureller Herkunft. Dies fördert das Verständnis für musikalisches Kulturgut und die soziale Verbundenheit. Die musikalische und pädagogische Betreuung erfolgt durch ausgewiesene Fachkräfte. Lieder aus den Herkunftsländern der Sängerinnen und Sänger erhalten hier gleichwertige Aufmerksamkeit und Aufführung wie Schweizer Lieder und klassische Chorliteratur.

Weitere Informationen sind auf der Homepage vom Chor der Nationen abrufbar:
» www.chordernationen.ch

Bankverbindung:
Chor der Nationen Glarus-Linth
Raiffeisenbank Glarnerland, Näfels
IBAN CH26 8103 1000 0046 7087 0