3. September 2020 – Lesung mit Christa Caprez

Christina-Caprez-quer<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-gl.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>127</div><div class='bid' style='display:none;'>1867</div><div class='usr' style='display:none;'>88</div>


Donnerstag, 3. September 2020
19.00 Uhr
Buchhandlung Wortreich, 8750 Glarus

Eintritt CHF 20 / Schüler, Studenten CHF 15



Christina Caprez stellt ihr neues Buch "Die illegale Pfarrerin" vor.
Ausserdem zeigt sie ihren 25-minütigen Dok-Film über ihre Grossmutter, den sie fürs SRF gedreht hatte. Eine Kombination aus Lesung und Film.


Das Buch:
In der Biografie "Die illegale Pfarrerin" erzählt Christina Caprez die Geschichte ihrer Grossmutter, der ersten vollamtlichen Gemeindepfarrerin der Schweiz. Dabei verknüpft sie gekonnt Briefe, Tagebücher und Archivdokumente mit den Stimmen von Menschen, die die Pfarrerin kannten: ihre Kinder, Dorfbewohner, Weggefährtinnen. So ensteht ein komplexes Bild einer Frau, die ihrer Zeit weit voraus war, die ihre Zeitgenossen mit ihrem festen Willen und ihrer direkten, bestimmenden Art aber auch immer wieder herausforderte.
28 Fotos ergänzen das Buch: Jedes Kapitel beginnt mit einem historischen Bild, das in eine Szene einführt und einen die Geschichte hautnah erfahren lässt.

Die Autorin:
Christina Caprez, geboren 1977, ist Soziologin und Historikerin. Sie war Redaktorin bei Radio SRF 2 Kultur und arbeitet heute als freie Journalistin und Autorin.
Ihre Interessen liegen bei den Themen Familie, Migration, Religion, Geschlecht und Sexualität. Ausserdem hat Sie ein Faible für Sprachen und spricht fliessend Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch, Englisch und Portugiesisch.
Ihr erstes Buch "Familienbande. 15 Porträts" erschien 2012 im Limmat Verlag.

Platzreservation unter » www.wortreich-glarus.ch/kontakt.html

Die Lesung in der Buchhandlung Wortreich Glarus wird unterstützt von der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Glarus